Was wir Ihnen bieten

Als Mitglied im Förderverein Stiftsmuseum erhalten Sie:

  • Freien Eintritt in das StiftsMuseum und in die Wechselausstellungen
  • Die Jahresgabe des Fördervereins
  • Kataloge von Sonderveranstaltungen zu Vorzugspreisen
  • Die Gelegenheit, Ihre Kunstwerke, Archivalien und Bücher kostenlos datieren und beurteilen zu lassen
  • Die Möglichkeit, Kunst- oder Buchpate zu werden und durch die Förderung der Restaurierung einzelner Kunstwerke oder Bücher den Bestand zu gewährleisten
  • Einladungen zu Museums-, Bibliotheks- oder Archivexkursionen (z.B. 2009 Köln, Museum Kolumba; 2011 Münster, Ausstellung „Goldene Pracht“; 2014 Aachen, Ausstellung „Karl der Große“; 2014 Münster, Museum für Kunst und Kultur)

Jahresgaben

„Herzogtümer Geldern und Kleve“

aus dem Atlas des Abraham Ortelius „Theatrum Orbis Terrarum“ Antwerpen 1570
Faksimile des Original-Kupferstichs von Christian Sgrothen
(6 Karten)

2003 „Initialen aus Handschriften“

„D“-Initiale, „Maria mit der Breischüssel“ aus einem Brevier des Birgittenklosters Marienbaum um 1450/60
StiftsMuseum Xanten
(5 Motive, nicht mehr vorrätig)

2004 Initialen aus der „Biblia cum postillis Nicolai de Lyra“

Inkunabel, Venedig 1481
„P“ Initiale
StiftsMuseum Xanten
(5 Motive)

2005 Städteansichten aus der "Schedelschen Weltchronik"

"Rom", Holzschnitt
StiftsMuseum Xanten
(5 Motive)

2006 "Kanoniker"

"Heinrich Arnold Verheyen" (1703-1767)
Gemälde, Öl auf Leinwand, um 1700
StiftsMuseum Xanten
(5 Motive)

2007 und 2010 „Buchstillleben“

Motive ohne und mit Werkzeugen zur Buchbearbeitung
Historische Bibliothek Xanten
(je 8 Motive)

2008 "Skulpturen"

"Xantener Liebespärchen"
Dom, Hochchor, südliche Außenwand
(5 Motive)

2009 "Paramente"

"Rosenzweige"
Detail aus einer Kasel, Frankreich, 18. Jh
StiftsMuseum
(8 Motive)

2011 "Engel"

Drei Engel betrachten das Jesuskind Detail aus dem Hochrelief "Anbetung des Kindes" von Henrik van Holt, Anf. 16. Jh
StiftsMuseum
(8 Motive)

Kupferstich Erasmus von Rotterdam

Der Kupferstich des berühmten Humanisten Erasmus von Rotterdam ist eines der bedeutendsten und zugleich letzten Porträts von Albrecht Dürer.

Tiere, Menschen, Misch- und Fabelwesen

Tiere, Menschen, Misch- und Fabelwesen bezeugen die reiche Bildersprache des hohen und späten Mittelalters.

Die Figuren stammen aus dem Hochchor des Xantener Domes.